Willkommen auf der Website des Othmarsingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Max Marti-Stiftung


Max und Rose Marti-Horber

Unter dem Namen Max Marti-Stiftung besteht gemäss öffentlicher Urkunde vom 23. März 1971 eine Stiftung. Sie bezweckt

  1. Die Finanzierung eines jährlichen, ganztägigen Autobus-Ausfluges für die betagten Einwohner von Othmarsingen, verbunden mit einem guten Essen.

 

  1. Die Unterstützung der Ausbildung begabter Schülerinnen und Schüler von der Bezirksschule an, die in Othmarsingen wohnen oder Kinder von anderswo in der Schweiz lebenden Othmarsinger Ortsbürger sind und welchen die vorhandenen eigenen Mittel für die Weiterbildung nicht ausreichen.

 

  1. Wird das Einkommen der Stiftung nicht voll für die ersten beiden Zwecke benötigt, so unterstützt die Stiftung Arme und Bedürftige der Gemeinde Othmarsingen oder verwendet die Mittel zur Verschönerung der Kirchen von Othmarsingen oder zur Förderung kultureller Bestrebungen der Ortschaft und ihrer Einwohner.

Gesuche für Stipendien und Beiträge im Sinne des umschriebenen Stiftungszweckes sind jeweils bis am 31. März an die Max Marti-Stiftung Othmarsingen, Finanzverwaltung der Gemeinde, Postfach, 5504 Othmarsingen, zu richten. Bei der Finanzverwaltung können entsprechende Formulare bezogen werden. Bisherige Bezüger haben ein Fortsetzungsgesuch einzureichen. Gesuche, die verspätet eingehen, können erst wieder im darauffolgenden Jahr berücksichtigt werden.

Präsident Stiftungsrat Michael Tomasoni  
  Wilhalde 38
Tel. 079 401 69 89
  5504 Othmarsingen tomasoni@schulpflege-othmarsingen.ch
     
Rechnungsführung Finanzverwaltung Othmarsingen  
  Kirchrain 1  Tel. 062 887 45 40
  5504 Othmarsingen  finanzverwaltung@othmarsingen.ch

 

Herr Max Marti, Bürger der USA und Othmarsingen, wohnhaft gewesen in Illinois, USA, und gestorben am 10. Dezember 1969 in Aarau, hat mit letztwilliger Verfügung sein gesamtes Vermögen auf die Oak Park Trust & Savings Bank (heute JPMorgan Chase Bank, N.A.) als Treuhänderin übertragen und diese als Willensvollstreckerin eingesetzt. Mit dem Tode von Max Marti ging das Vermögen der vor ihm verstorbenen Ehefrau Rose Marti-Horber ebenfalls an die Bank über.

Rose und Max Marti-Horber waren Zeit ihres Lebens mit der Gemeinde Othmarsingen eng verbunden, und es war ihr Wunsch, dass nach dem Tode eine Stiftung mit Sitz in Othmarsingen errichtet werden sollte. Die Stiftung wurde auf unbestimmte Zeit mit den obengenannten Zwecken errichtet.

 

 


 
 
  • pdf
  • print